FC ELLIKON/MARTHALEN

Anlässlich des letzten Meisterschaftsspiels vom vergangenen Sonntag konnte die sportliche Leitung den Spielern der ersten Mannschaft den neuen Trainer präsentieren. Mit Vincenzo Guadagnino kommt ein Trainer mit einem beachtlichen Leistungsausweis sowohl als Spieler als auch als Übungsleiter.

Vincenzo Guadagnino2

Für die offene Stelle waren laut Leiter Sport, Martin Müller und Ressortleiter Aktive, Severin Eigenheer, etliche Bewerbungen eingegangen. Unter anderem schien der FC Ellikon/Marthalen sogar in Polen als attraktiver Arbeitgeber bekannt zu sein... Wirklich prüfenswerte Angebote gab es hingegen nur gut eine Hand voll und von diesen durften sich die Besten den Fragen der sportlichen Führung und Mitgliedern des Mannschaftsrats stellen. Das Rennen machte letztendlich der Winterthurer Guadagnino.

Der 42 jährige schweizerisch-italienische Doppelbürger ist Vater einer Tochter und freut sich auf weiteren Familienzuwachs im Sommer. Überzeugen konnte er das Marthaler Entscheidungsgremium mit seinem Gesamtpaket, welches unter anderem eine beeindruckende Karriere als Spieler umfasst. Seine über 20 Jahre dauernde Aktiv-Laufbahn verbrachte er mehrheitlich in der 2. Liga, mitunter bei den Winterthurer Vereinen Töss und Wülflingen und führte ihn mit dem Zürcher Traditionsclub SC YF Juventus sogar bis in die dritt-höchste Spielklasse der Schweiz (1. Liga). Als grösste Erfolge seiner Karriere als Spieler betrachtet Vincenzo Guadagnino hingegen die beiden Aufstiege mit dem FC Effretikon in die 2. Liga Interregional und mit dem FC Töss in die 2. Liga.

Bereits während seiner aktiven Zeit als Spieler bildete er sich zum Trainer aus und erwarb die B-Diplom Lizenz, welche ihn berechtigt Mannschaften bis hinauf in die 2. Liga Interregional zu trainieren. Erfahrung als Trainer sammelte er in der 4., 3. und 2. Liga, mehrheitlich bei seinem Stammverein FC Töss. Als Highlights seiner Trainerlaufbahn bezeichnet der Neo-Marthaler den Regionalcup Sieg als Assistenztrainer mit dem FC Töss 2007 sowie das Cup-Spiel gegen den FC St.Gallen im selben Jahr.

Trotz seiner urbanen Wurzeln passt der geerdete Vincenzo Guadagnino perfekt zum FC Ellikon/Marthalen. Seine Motivation basiert darauf, die Freude am Fussball weiter zu vermitteln und er sucht sich seine Vereine nicht nach finanziellen Angeboten aus. Sonst wäre er denn auch kaum beim FC Ellikon/Marthalen gelandet, dessen Budget keine Eskapaden erlaubt. Ein weiterer Pluspunkt für Guadagnino ist, dass er die bisherige Arbeit von Trainer Daniel Fehlmann keinesfalls über den Haufen werfen, sondern auf der sehr soliden Basis weiter aufbauen will. Er sieht noch Verbesserungspotential im taktischen Bereich und ist überzeugt, dass er durch seine Erfahrungen in höheren Spielklassen der Mannschaft auch im mentalen Bereich weiterhelfen kann, das notwendige Selbstvertrauen für Top-Leistungen im entscheidenen Moment abzurufen.

Die Fussballfamilie des FC Ellikon/Marthalen freut sich auf Vincenzo Guadagnino und heisst ihn herzlich willkommen!

Andreas Keller
Präsident
FC Ellikon/Marthalen

Unser Verein

Der Fussballclub Ellikon/Marthalen zählt zu den grössten, regionalen Sportvereinen im Zürcher Weinland.

Unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, sich sportlich, sozial und gesellschaftlich zu engagieren und sich am Fussballsport zu erfreuen.

Neben dem "normalen" Fussballbetrieb führt der Verein alljährlich wiederkehrende Anlässe durch, welche sich in der näheren Umgebung längst etabliert haben.