FC ELLIKON/MARTHALEN

14-05-2017, 1. Mannschaft Herren
FC Ellikon/Marthalen - FC Beringen
4:0 (0:0)

________________________________________________________________________________________________________________________________

Das Spiel mit Marthaler Beteiligung endete wie schon vor Wochenfrist mit 4:0, nur dass dieses Mal der FC E/M als Sieger vom Platz ging.

Keine Tore vor der Pause

Nach der deutlichen und verdienten Niederlage in Rafz wurde von allen Beteiligten eine Reaktion der Mannschaft im Spiel gegen Beringen erwartet. Und so viel sei bereits verraten: Besonders in der zweiten Halbzeit ist die Wiedergutmachung gänzlich gelungen. Zu beginn der Partie taten sich die Platzherren allerdings etwas schwer. Die Bemühungen um einen gepflegten Spielaufbau waren zwar deutlich erkennbar, wirklich zwingende Torabschlüsse konnten die Weinländer aber nicht verzeichnen. Zudem unterliefen den Gastgebern in der ersten halben Stunde im Aufbau einige teils haarsträubende Fehlpässe. Der Gast aus Beringen, welcher eigentlich nur durch solche Marthaler Fehler offensiv in Erscheinung trat, wusste glücklicherweise nicht viel mit diesen hochkarätigen Tormöglichkeiten anzufangen. Mit zunehmender Spielzeit konnten die Weinländer diese Fehlerquelle aber beheben und so ging es mit dem 0:0 zum Pausentee.

Klares Verdikt in Hälfte 2

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Marthaler Offensivbemühungen merklich intensiviert und zielstrebiger und es war bald ersichtlich, dass man für ein Mal das läuferisch bessere Team stellte. Die Führung für die Heimmannschaft entstand dann auch nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen, welche von Wiggenhauser mit einer mustergültigen Flanke auf Bosshardt vollendet wurde. Mit diesem Treffer wurde die stärkste Phase der Marthaler eingeläutet und innerhalb von zehn Minuten netzten die Platzherren noch zwei weitere Male ein. Zuerst entwischte der eben erst eingewechselte N. Meerstetter der gegnerischen Verteidigung und liess dem Gästetorhüter keine Abwehrchance. Kurze Zeit später setzte sich wiederum N. Meerstetter im Strafraum durch und legte pfannenfertig für Bosshardt auf, welcher mit dem zweiten persönlichen Treffer für die Vorentscheidung sorgte. Mit der klaren Führung im Rücken spielte es sich für Marthalen anschliessend natürlich einfach, auch weil die Gegenwehr von Beringen mit dem dritten Treffer gebrochen war. Erfreulicherweise konnte der FC E/M die Konzentration bis zum Schlusspfiff halten und kassierte seit langer Zeit wieder ein Mal kein Gegentor. Zudem konnte sich in der junge Luc Meier als Vorlagengeber auszeichnen, als er ähnlich wie zuvor N. Meerstetter den Ball für Bosshardt im Strafraum auflegte, welcher mit dem 4:0 den klaren Sieg der Weinländer besiegelte. 

FC Ellikon/Marthalen – FC Beringen 4:0 (0:0)

Wyland-Arena. - Tore: 56. Bosshardt 1:0, 63. N. Meerstetter 2:0, 65. Bosshardt 3:0, 78. Bosshardt 4:0 - Ellikon/Marthalen: M. Nastevski, O. Meerstetter, Zuber, Kümin, Saia (75. Roduner), Virijevic (55. Müller), Wiggenhauser (60. Meier), Hamza, D. Nastevski, Jung (58. N. Meerstetter), Bosshardt – Abwesend:  Rapold, Doujak (alle verletzt), Tunkel, Kammerer (Militär)

Autor/-in: T. Zuber


Unser Verein

Der Fussballclub Ellikon/Marthalen zählt zu den grössten, regionalen Sportvereinen im Zürcher Weinland.

Unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, sich sportlich, sozial und gesellschaftlich zu engagieren und sich am Fussballsport zu erfreuen.

Neben dem "normalen" Fussballbetrieb führt der Verein alljährlich wiederkehrende Anlässe durch, welche sich in der näheren Umgebung längst etabliert haben.