FC ELLIKON/MARTHALEN

28-05-2017, 1. Mannschaft Herren
FC Ellikon/Marthalen - FC Winterthur 2
7:1 (3:0)

________________________________________________________________________________________________________________________________

Gegen den Aufsteiger FC Winterthur 2 gelang dem FC Ellikon/Marthalen ein klarer 7:1 Heimsieg.

Trinkpause rüttelt Marthaler wach
Trainer Dani Fehlmann musste für das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des FC Winterthur gleich auf drei Stammspieler verzichten, denn neben Saia fielen auch noch Müller und Hamza kurzfristig verletzt aus. So konnten die Weinländer bei hochsommerlichen Temperaturen von 30 Grad nur mit einem schmalen Kader antreten, dem Gast aus Winterthur erging es in dieser Hinsicht aber nicht besser. So kam dann die Partie bei brütender Hitze auch nur schwer in die Gänge. Die Fehlmann-Elf hatte zwar von Beginn weg die Spielkontrolle, im Spiel gegen vorne war man aber noch zu ideenlos. Zudem leistete sich Marthalen im Spielaufbau einige Fehlpässe, welche dann zu halbwegs gefährlichen Angriffen der Gäste führten. Nach 25 Minuten unterbrach der Schiedsrichter die Partie für eine Trinkpause und diese tat dem FC E/M gut. Direkt nach Wiederbeginn wurde Bosshardt schön lanciert und der Marthaler Stürmer traf abgeklärt zur Führung. Im Allgemeinen wirkte das Spiel der Weinländer nun zielstrebiger und nur kurze Zeit später fiel bereits das zweite Tor. Eine schöne Kombination über die linke Angriffsseite wurde von Colin Jung mit einem satten Schuss in die nahe Torecke erfolgreich abgeschlossen. Den Schlusspunkt hinter diese 15-minütige Druckphase der Marthaler setzte Nicolas Meerstetter, welcher einer seiner vielen gefährlichen Flügelläufe gleich selbst zum 3:0 vollendete.

Viele Tore in Halbzeit 2
Mit der komfortablen Führung im Rücken liessen die Platzherren in der zweiten Halbzeit keine Zweifel am Sieger mehr aufkommen. Bereits in der 51. Minute konnte Jung mit seinem zweiten Tor des Tages das Score auf 4:0 schrauben. Und als dann Zuber mit einem wuchtigen Schuss das 5:0 markierte, war das Spiel endgültig gelaufen. Die Qualität des Spiels nahm anschliessend aufgrund der heissen Temperaturen merklich ab, verübeln konnte es man den Spieler allerdings nicht. Wiederum direkt nach der zweiten Trinkpause konnte Bosshardt das Resultat mit einem abgefälschten Weitschuss weiter erhöhen. Zehn Minuten vor Schluss gelang den Gästen aus Winterthur dann der Ehrentreffer, als nach einem kurz ausgeführten Eckball die Zuordnung in der Marthaler Hintermannschaft nicht stimmte. Die letzte nennenswerte Aktion des Tages verzeichnete der eingewechselte Florian Eugster. Von Kümin per Flugball lanciert, netzte der Team-Oldie zum 7:1 Schlussstand ein.

FC Ellikon/Marthalen – FC Winterthur 7:1 (3:0)

Wyland-Arena. - Tore: 27. Bosshardt 1:0, 34. Jung 2:0, 40. N. Meerstetter 3:0, 51. Jung 4:0, 65. Zuber 5:0, 71. Bosshardt 6:0, 80. Gimmel 6:1, 85. Eugster 7:1 - Ellikon/Marthalen: M. Nastevski, O. Meerstetter, Roduner, Kümin, N. Meerstetter, Virijevic (59. Tunkel), Wiggenhauser (65. Eugster), D. Nastevski (79. Meister), Jung, Zuber, Bosshardt – Abwesend:  Rapold, Doujak, Saia, Müller, Meier, Hamza (alle verletzt), Mesonero, Kammerer (Militär)

Autor/-in: T. Zuber


Unser Verein

Der Fussballclub Ellikon/Marthalen zählt zu den grössten, regionalen Sportvereinen im Zürcher Weinland.

Unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, sich sportlich, sozial und gesellschaftlich zu engagieren und sich am Fussballsport zu erfreuen.

Neben dem "normalen" Fussballbetrieb führt der Verein alljährlich wiederkehrende Anlässe durch, welche sich in der näheren Umgebung längst etabliert haben.