FC ELLIKON/MARTHALEN

06-06-2017, 1. Mannschaft Herren
FC Thayngen 1 - FC Ellikon/Marthalen 1
3:2 (0:2)

________________________________________________________________________________________________________________________________

Gegen den Aufstiegskandidaten aus Thayngen musste der FC E/M trotz 0:2 Führung eine Niederlage hinnehmen.

Starke Halbzeit der Marthaler
Bei guten äusserlichen Bedingungen und einem perfekten Rasen gastierten die Marthaler beim FC Thayngen, welcher sich im Rennen um den Aufstieg befindet. Die Partie, von Thayngen selbst als Spitzenspiel deklariert, nahm dann aber nicht den vom Heimpublikum gewünschten Lauf. Von der Erwartungshaltung etwas gelähmt, kam Thayngen in der ersten Halbzeit mit dem aufsässigen Spiel der Weinländer gar nicht klar. Marthalen hingegen stand kompakt in der Defensive, schaltete schnell in die Offensive um und zeigte sich im Abschluss effizient. Nach einer halben Stunde führten die Gäste nach Toren von N. Meerstetter und Bosshardt mit 0:2. Und hätte Zuber kurz vor der Pause selbst den Torabschluss selbst gesucht, anstatt nochmals einen Querpass zu spielen, wäre auch ein drittes Weinländer Tor dringelegen.

Spiel gekehrt
Natürlich war allen Marthalern bewusst, dass nach der Pause eine vehemente Reaktion der Thaynger erfolgen wird und man sich vor allem in den ersten Minuten dagegen wehren muss. Leider fiel bereits in der 48. Minute nach einem Eckball der Anschlusstreffer, welcher dem Heimteam enormen Auftrieb verlieh. Je länger das Spiel dauerte, desto ersichtlicher wurde die physische Überlegenheit von Thayngen, auch weil sie über ein breiteres Kader verfügten. Nach einem schönen Angriff über die Flügel erzielte die Heimmannschaft nach 65 Minuten den Ausgleich. Marthalen gelang es in dieser Phase des Spiels nicht, das Spiel zu beruhigen und so mussten die Weinländer kurze Zeit später gar den dritten Treffer hinnehmen, wobei die Entstehung dieses Tors doch sehr glücklich war. Nach einer Parade von Torhüter Nastevski gelangte der Ball via Schienbein und Pfosten genau vor die Füsse des Thaynger Stürmers. Erst nach diesem dritten Tor des Heimteams konnte sich Marthalen wieder etwas lösen, in einer hektischen Schlussphase fielen aber keine Tore mehr. 

FC Thayngen - FC Ellikon/Marthalen – 3:2 (0:2)

Stockwiesen. - Tore: 15. N. Meerstetter 0:1, 30. Bosshardt 0:2, 48. 1:2:, 65. 2:2, 72. 3:2 - Ellikon/Marthalen: M. Nastevski, O. Meerstetter, Roduner (78. Brewe), Kümin, Saia, Zuber, Wiggenhauser, Hamza (70. Müller), Jung, N. Meerstetter (74. Virijevic), Bosshardt – Abwesend:  Rapold, Doujak, Meier (alle verletzt), Mesonero, Kammerer (Militär), D. Nastevski, Gebendinger (Privat)

Autor/-in: T. Zuber


Unser Verein

Der Fussballclub Ellikon/Marthalen zählt zu den grössten, regionalen Sportvereinen im Zürcher Weinland.

Unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, sich sportlich, sozial und gesellschaftlich zu engagieren und sich am Fussballsport zu erfreuen.

Neben dem "normalen" Fussballbetrieb führt der Verein alljährlich wiederkehrende Anlässe durch, welche sich in der näheren Umgebung längst etabliert haben.