FC ELLIKON/MARTHALEN

26-08-2017, 1. Mannschaft Herren
FC Ellikon/Marthalen - FC Thayngen
2:1 (0:0)

Im zweiten Spiel der Saison fährt der FC Ellikon/Marthalen gegen den FC Thayngen die ersten drei Punkte ein.

Torlose erste Halbzeit

Bereits im zweiten Saisonspiel kam es in der Wyland-Arena zum Wiedersehen mit Ex-Trainer Dani Fehlmann, der im Sommer nach fünf Amtsjahren in Marthalen zum Ligakonkurrenten Thayngen gewechselt hatte. An Motivation fehlte es daher auf beiden Seiten nicht und so ging das Spiel dann auch los. Von Beginn weg zeigten beide Teams einen engagierten Auftritt und schon bald konnten die ersten Torabschlüsse notiert werden. In den Startminuten hatte der Gast aus Thayngen leichte Vorteile, danach gelang es aber auch dem FC Ellikon/Marthalen gefährlich vors gegnerische Tor zu kommen. Vor allem die beiden Flügelspieler N. Meerstetter und P. Rapold konnten sich immer wieder schön in Szene setzen und die Hintermannschaft der Gäste gehörig durcheinander wirbeln. Trotz guter Chancen wollte aber keiner Mannschaft in der ersten Halbzeit ein Treffer gelingen. Anhand der Tormöglichkeiten hätte es zur Pause aber auch 3:3 stehen können.

3 Tore innert 5 Minuten

Wie schon im ersten Saisonspiel fielen die Tore nach dem Pausentee und erneut gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Nach einem Eckball für Marthalen klärte Thayngen den Ball zu kurz und so hämmerte Andi Eggli das Leder aus dem Rückraum in die Maschen. Für Eggli, welcher erst seit dieser Saison zur ersten Mannschaft gehört, war es der verdiente Lohn für eine starke kämpferische Leistung. Leider sind die Weinländer nach eigenen Toren in der Defensive anfällig und so kam Thayngen nur wenige Minuten später zum Ausgleich. Diesmal gelang es Marthalen nicht, nach einem Eckball genügend zu klären und die Gäste markierten auf ähnliche Art und Weise den Ausgleich. Allerdings steckten die Weinländer den Gegentreffer gut weg und bereits mit dem nächsten Angriff konnte die Führung wiederhergestellt werden. Rapold setzte sich am linken Flügel durch und flankte auf N. Meerstetter, welcher per Kopf reüssierte und seine starke Leistung mit einem persönlichen Treffer krönte. Als die ersten Minuten nach dem Führungstreffer heil überstanden waren, steuerte die Heimmannschaft einigermassen souverän auf den Sieg zu. Thayngen war zwar um den erneuten Ausgleich bemüht, die gefährlicheren Szenen spielten sich aber vor dem Gästetorhüter ab. So sah D. Nastevski seinen wuchtigen Freistoss aus 30 Metern nur an die Lattenunterkante prallen und Bosshardt scheiterte zweimal am Schlussmann der Gäste.

Starke Reaktion auf Startniederlage

Die Mannschaft um Neo-Trainer Enzo Guadagnino zeigte sich nach der aufwühlenden Partie von letzter Woche mental und körperlich gut erholt. Gegen Thayngen hatte man vergangene Saison noch beide Spiele verloren, nun ging man aus diesem ersten Bewährungstest nicht unverdient als Sieger von Platz.


FC Ellikon/Marthalen – FC Thayngen 2:1 (0:0)

Wyland-Arena. - Tore: 55. Eggli 1:0, 59. 1:1, 60. N. Meerstetter 2:1 - Ellikon/Marthalen: M. Nastevski, O. Meerstetter, Kümin, Müller, Eggli, Wiggenhauser (74. Roduner), D. Nastevski, N. Meerstetter, Rapold (77. Tunkel), Jung (81. Meier), Bosshardt – Nicht eingesetzt: Kammerer, Eugster, Zuber - Abwesend: Doujak, Mesonero, Gebendinger (privat); Hamza, Saia (beide gesperrt)

Autor/-in: T. Zuber


Unser Verein

Der Fussballclub Ellikon/Marthalen zählt zu den grössten, regionalen Sportvereinen im Zürcher Weinland.

Unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, sich sportlich, sozial und gesellschaftlich zu engagieren und sich am Fussballsport zu erfreuen.

Neben dem "normalen" Fussballbetrieb führt der Verein alljährlich wiederkehrende Anlässe durch, welche sich in der näheren Umgebung längst etabliert haben.