FC ELLIKON/MARTHALEN

07-10-2017, 1. Mannschaft Herren
FC Büsingen - FC Ellikon/Marthalen
2:3 (1:1)

 


Marthalen zeigte in Büsingen eine kämpferische Leistung und konnte trotz zweimaligem Rückstand einen 3:2 Auswärtssieg einfahren.

Früher Gegentreffer
Beim Gastspiel in Büsingen war Trainer Guadagnino wegen zahlreicher Spielerabsenzen zu mehreren taktischen Änderungen gezwungen. Trotz der etwas ungewohnten Aufstellung fanden die Marthaler auf dem Kunstrasen aber gut in die Partie und konnten schon in den Startminuten einige Vorstösse verzeichnen. Leider mussten die Gäste wie schon so oft in den vergangenen Spielen den ersten Treffer hinnehmen. Nach einem Eckball des FC E/M schalteten die Platzherren schnell um und gingen mit ihrem ersten Torschuss in Führung. In der Folge verzeichneten aber die Weinländer mehr Ballbesitz, gingen entschlossen in die Zweikämpfe und waren um einen gepflegten Spielaufbau bemüht. Büsingen hingegen wurde vor allem bei schnell vorgetragenen Konter über die Aussenbahnen gefährlich. Nach etwas mehr als 30 Minuten und einigen guten Torabschlüssen kamen die Gäste zum verdienten Ausgleich. Flügelspieler Pascal Rapold, welcher die gegnerische Abwehr immer wieder vor Probleme stellte, traf nach einem Dribbling sehenswert per Weitschuss. Dieser Gegentreffer schien den FC Büsingen wieder etwas aufzuwecken, bis zum Pausentee fielen in einem unkämpften Spiel aber keine Treffer mehr.

Erneuter Rückstand zum Sieg gedreht
Auch in der zweiten Halbzeit blieb es eine ausgeglichene Partie, in der die Marthaler gegen einen physisch starken Gegner mit gutem Zweikampfverhalten zu gefallen wussten. Jedoch ging Büsingen wie schon in Halbzeit 1 früh in Führung. Ein schnell ausgeführter Einwurf überrumpelte die Marthaler Defensive und der freigespielte Stürmer markierte mühelos den zweiten Treffer der Heimmannschaft. Von diesem erneuten Rückstand liessen sich die Gäste aber nicht beirren und mit beherztem Einsatz wurde der erneute Ausgleich gesucht. Auch weil Büsingen es verpasste, die Führung gegen aufgerückte Marthaler auszubauen, wurden die Bemühungen in der 76. Minute schliesslich belohnt. Ausgangspunkt war erneut Rapold, welcher mit einem schönen Doppelpass den Ball in den Strafraum brachte, wo Joker und Teamsenior Florian Eugster goldrichtig stand und den Ball am Torwart vorbei in die Maschen schob. Nach dem Ausgleich wollte der FC E/M natürlich mehr und spielte in der Schlussphase auf Sieg. Und tatsächlich schoss Stürmer Bosshardt kurz vor Abpfiff seine Farben nach zweimaligem Rückstand zu drei Punkten. Nach einem Heber von D. Nastevski tauchte Bosshardt alleine vor dem Gästetorhüter auf und schob mit der letzten nennenswerten Aktion des Spiels das Leder ein.

Aufholjagd mit Sieg belohnt
Dieser Sieg zeugt von einer guten Moral der Mannschaft. Trotz vieler Absenzen, ungewohnter Aufstellung und zweimaligem Rückstand ging Marthalen letztlich als Sieger vom Platz. Eine Möglichkeit, diese gute Leistung zu bestätigen, bietet sich bereits kommenden Mittwoch. Dann steht im Rahmen des SH-Cups der FC E/M auswärts in Neuhausen im Einsatz.


FC Büsingen - FC Ellikon/Marthalen 2:3 (1:1)

Kirchberg. - Tore: 5. 1:0 Keller, 32. Rapold 1:1, 55. 2:1 Güntert, 76. 2:2 Eugster, 84. 2:3 Bosshardt - Ellikon/Marthalen: M. Nastevski, O. Meerstetter, Kümin, D. Nastevski, N. Meerstetter, Wiggenhauser, Hamza, Stadler (60. Müller), Rapold, Meier (67. Eugster), Bosshardt – Nicht eingesetzt: Hächler (Ersatztorhüter), Tavares - Abwesend: Doujak, Mesonero, Gebendinger, Roduner, Eggli, Zuber, Saia, Tunkel, Jung, Fässler

Autor/-in: T. Zuber


Unser Verein

Der Fussballclub Ellikon/Marthalen zählt zu den grössten, regionalen Sportvereinen im Zürcher Weinland.

Unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, sich sportlich, sozial und gesellschaftlich zu engagieren und sich am Fussballsport zu erfreuen.

Neben dem "normalen" Fussballbetrieb führt der Verein alljährlich wiederkehrende Anlässe durch, welche sich in der näheren Umgebung längst etabliert haben.