FC ELLIKON/MARTHALEN

27-08-2016, 1. Mannschaft Herren
FC Ellikon/Marthalen - SV Schaffhausen 2
4:3 (1:1)

Der FCE/M gewinnt das erste Heimspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft von SV Schaffhausen in der letzten Minute.

Der FCE/M wollte im zweiten Meisterschaftsspiel von Anfang an seine Heimstärke unter Beweis stellen und begann dominant. In der Anfangsphase liess die Hintermannschaft keine Chance zu, während sich die Offensive immer wieder gute Möglichkeiten erspielte. Es schien eine Frage der Zeit, bis die Gastgeber in Führung gingen. Nach gut einer halben Stunde, besorgte Bosshardt mit einem platzierten Flachschuss von der Strafraumgrenze das 1:0. Marthalen hatte die Partie in der ersten Halbzeit unter Kontrolle, trotzdem konnte die Spielvi noch vor dem Seitenwechsel mit einer der wenigen Chancen ausgleichen. Etwas ernüchtert vom Resultat ging das Eis in die Pause, obwohl die Leistung klar besser als vor einer Woche in Neunkirch war.

Auch nach der Pause war es die Heimmannschaft, welche dem Führungstreffer näher war, obwohl SV Schaffhausen stärker wurde. Marthalens Spiel war variabel, es wurde nicht ausschliesslich mit langen Bällen operiert. Immer wieder konnte man sich über die Flügel nach vorne spielen. So passierte auch die erneute Führung. In einem sauber vorgetragenen Angriff wurde Rapold freigespielt, welcher das Leder platziert im Tor versenkte. Die Reaktion der Schaffhauser liess allerdings nicht lange auf sich warten. Die spielerisch starken Gäste bekamen einen äusserst fragwürdigen Elfmeter zugesprochen, der sicher verwandelt wurde. Kurze Zeit später schien der Schiedsrichter seine Entscheidung zu kompensieren, als er der Heimmannschaft einen ebenfalls umstrittenen Strafstoss zusprach. Torwart M. Nastevski verwandelte gewohnt sicher zur erneuten Führung. Danach hätte das Eis den Sack zu machen müssen, scheitere aber unter anderem am Pfosten und am Unvermögen. In der Schlussphase liessen sich die Weinländer zu sehr vor das eigene Tor drücken, was auch der Qualität der SVS geschuldet war. Unnötigerweise konnten die Schaffhauser mit einer Standartsituation zum dritten Mal ausgleichen. In den letzten Minuten war das Spiel auf Messers Schneide. Beide Teams schienen nicht wirklich mit einer Punkteteilung einverstanden. Die Spielvi hätte sogar noch die Gelegenheit zur erstmaligen Führung gehabt, als Torhüter Nastevski schon geschlagen war, Müller aber mirakulös auf der Linie klärte. Dass Marthalen in der letzten Minute doch noch gewinnen konnte war der enormen Willensleistung zu verdanken. Bis zum Schluss glaubte die komplette Wyland Arena an den Sieg. Natürlich gehörte auch Glück dazu, als Rapolds Pass-Schuss von Bosshardt zum viel umjubeltem Siegtreffer verwertet werden konnte. Es war bereits sein fünfter Saisontreffer im zweiten Spiel.

Ein Wehrmutstropfen beim verdienten Sieg war, dass Jung sich eine Fussbänderverletzung zuzog und auf unbestimmte Zeit ausfällt. Das sonst schon durch Absenzen geschwächte Kader gastiert nächsten Samstag in Büsingen, wo ein neuer Kunstrasen eingeweiht wird.

Wyland Arena, Marthalen 138 Zuschauer

Tore: 27. Bosshardt 1:0, 39. SVS 1:1, 57. Rapold 2:1, 65. SVS 2:2, 70. M. Nastevski 3:2, 82. SVS 3:3, 93. Bosshardt 4:3

FCEM: M. Nastevski; N. Meerstetter (Brewe), Kümin, O. Meerstetter, Müller; Jung (Ulrich), D. Nastevski, Hamza (Virijevic), Wiggenhauser; Rapold, Bosshardt

Abwesend: Zuber (Urlaub), Gebendiger, Doujak, Saia, Roduner

Nächstes Spiel: FC Büsingen - FCE/M 18:30 Uhr, Kirchberg, Büsingen

Autor/-in: Tony Zuber

Wyland Arena, Marthalen 138 Zuschauer

Tore: 27. Bosshardt 1:0, 39. SVS 1:1, 57. Rapold 2:1, 65. SVS 2:2, 70. M. Nastevski 3:2, 82. SVS 3:3, 93. Bosshardt 4:3

FCEM: M. Nastevski; N. Meerstetter (Brewe), Kümin, O. Meerstetter, Müller; Jung (Ulrich), D. Nastevski, Hamza (Virijevic), Wiggenhauser; Rapold, Bosshardt

Abwesend: Zuber (Urlaub), Gebendiger, Doujak, Saia, Roduner

Nächstes Spiel: FC Büsingen - FCE/M 18:30 Uhr, Kirchberg, Büsingen


Unser Verein

Der Fussballclub Ellikon/Marthalen zählt zu den grössten, regionalen Sportvereinen im Zürcher Weinland.

Unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, sich sportlich, sozial und gesellschaftlich zu engagieren und sich am Fussballsport zu erfreuen.

Neben dem "normalen" Fussballbetrieb führt der Verein alljährlich wiederkehrende Anlässe durch, welche sich in der näheren Umgebung längst etabliert haben.