FC ELLIKON/MARTHALEN

09-04-2017, 1. Mannschaft Frauen
FC Ellikon Marthalen - FC Schwerzenbach
0:1 (0:1)

Enttäuschende Niederlage trotz gutem Start

Im 2. Spiel der Aufstiegsrunde am vergangenen Sonntag zeigte die Frauenmannschaft des FCEM zu Beginn ein gutes Spiel und war dem Auswärtsteam FC Schwerzenbach phasenweise deutlich überlegen. Nach einem unerwarteten Gegentreffer sackte der FCEM jedoch in sich zusammen und konnte im weiteren Spielverlauf nicht mehr die nötige Leistung abrufen, um das Spiel zu drehen. So siegte der FC Schwerzenbach schlussendlich mit 0:1.

Marthalen startete gut ins Spiel und war von der ersten Sekunde an bereit. Man ging energisch in die Zweikämpfe und spielte konsequent nach vorne. So konnten die Marthalerinnen schon früh einige gute Tormöglichkeiten herausspielen. Mit präzisen Steilpässen schaffte man es immer wieder, in den Strafraum des FC Schwerzenbach vorzudringen. Leider fehlte dem FCEM bei den Abschlüssen das nötige Glück, so krachte ein Schuss der Marthaler Flügelspielerin an die Latte, bald darauf schrammte ein Freistoss aus guter Position knapp am Tor vorbei. Entgegen dem Spielverlauf und völlig unerwartet fiel kurz vor Ende der ersten Halbzeit das 0:1 für die Gäste. Marthalen war bei einem Angriff der Schwerzenbacher für einmal einen Schritt zu langsam gewesen und musste zur Halbzeitpause diesen bitteren Rückstand hinnehmen.

Nach dem Wiederanpfiff schien der FCEM völlig verunsichert. Und dies zu Unrecht, denn das Heimteam hatte in der ersten Halbzeit ein wirklich gutes Spiel gezeigt, den Gegner über weite Strecken dominiert. Glaubte Marthalen nach dem Gegentor nun nicht mehr an den Sieg? Viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten im Aufbauspiel schlichen sich ins Spiel des FCEM ein. Auch die warmen Temperaturen schienen der Mannschaft zuzusetzen und so fehlte im Spiel nach vorne je länger je mehr die Durchschlagskraft und Spritzigkeit. Es blieb beim knappen Vorsprung für die Schwerzenbacher, welche am Ende als Sieger vom Platz gingen. Die Marthalerinnen hatten die starke Leistung der ersten Halbzeit nicht über 90 Minuten abrufen können und hatten sich zusätzlich zu sehr vom Gegentor aus dem Konzept bringen lassen. Marthalen war mental nicht bereit gewesen, dieses Spiel nochmals zu drehen. So verschenkte der FCEM schlussendlich den Sieg oder zumindest ein mögliches Unentschieden.

In zwei Wochen wird die Frauenmannschaft des FCEM für vier Tage ein Trainingslager in Italien haben, somit findet das nächste Meisterschaftsspiel, es wird ein Heimspiel sein, erst am Sonntag, den 30.4., um 11:30 gegen den FC Feusisberg-Schindellegi statt. Hoffentlich kann aus dem Trainingslager etwas Schwung mitgenommen werden, damit das nächste Spiel wieder einen Sieg mit sich bringt.

Autor/-in: Tabea Bührer


Unser Verein

Der Fussballclub Ellikon/Marthalen zählt zu den grössten, regionalen Sportvereinen im Zürcher Weinland.

Unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, sich sportlich, sozial und gesellschaftlich zu engagieren und sich am Fussballsport zu erfreuen.

Neben dem "normalen" Fussballbetrieb führt der Verein alljährlich wiederkehrende Anlässe durch, welche sich in der näheren Umgebung längst etabliert haben.