FC ELLIKON/MARTHALEN

14-05-2017, 1. Mannschaft Frauen
FC Ellikon/Marthalen - FC Egg-Mönchaltorf
2:1 (1:0)

 

 

Die Frauen des FC Ellikon Marthalen gewannen am Sonntagnachmittag das Heimspiel gegen den FC Egg-Mönchaltorf mit 2:1. Sie konnten dem Druck im Aufstiegskampf standhalten und dank einer geschlossenen Teamleistung verdient die drei Punkte einfahren.

Die Marthalerinnen begannen mit einer ungewohnt offensiven Aufstellung. Die Devise lautete, den Gegner möglichst früh unter Druck zu setzen und weit vorne anzugreifen. Dies wurde in der Anfangsphase gut umgesetzt. Sie konnten bereits in der ersten Viertelstunde mehrmals gefährlich in den gegnerischen Strafraum vorstossen und einige Eckbälle herausholen. Beim Pfostenschuss in der 10. Minute war das Glück aber noch nicht auf Marthaler Seite.

Nach der ersten Druckphase schlichen sich beim Heimteam erste Unsicherheiten ein, während nun Egg-Mönchaltorf besser ins Spiel fand. Die Partie war plötzlich ausgeglichener, verlor aber die Spannung ein wenig. Bis in der 27. Minute das 1:0 für Marthalen fiel: Tanja Vontobel war schneller als die Egger Verteidigung, konnte sich den präzisen Steilpass von Lena Rasi erlaufen und souverän einschieben. Danach schaltete das Heimteam einen Gang zurück und auch die Gäste konnten vor dem Pausenpfiff keine entscheidenden Akzente mehr setzen.

Die erste nennenswerte Szene nach der Pause gehörte Egg-Mönchaltorf: Nach einem Freistoss brachten die Weinländerinnen den Ball nicht aus der Gefahrenzone weg. Eine Stürmerin wurde nicht eng genug gedeckt und konnte unbedrängt zum 1:1-Anschlusstreffer einnetzen.

Marthalen liess sich durch den Gegentreffer nicht aus der Fassung bringen und nahm das Zepter wieder in die Hand. Sie liessen den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen und verzeichneten teils schöne Ballstafetten. Der neu ausgeübte Druck zahlte sich in der 70. Minute mit dem 2:1 zur erneuten Führung aus: Nach einem Eckball liess Verteidigerin Martina Wipf ihre Gegenspielerin stehen und köpfte gezielt in die rechte Torecke ein.

Egg-Mönchaltorf drängte nun auf den Ausgleich. Marthalen musste nun defensiver stehen und versuchte, hinten die Räume dicht zu machen. Die Gäste kamen noch zu einigen gefährlichen Szenen, mehrheitlich durch Freistösse. Das Heimteam liess hinten aber nichts mehr anbrennen und löste die brenzligen Situationen souverän. Der Sturmlauf von Egg-Mönchaltorf war zu wenig zwingend und so schafften es die Weinländerinnen, nach einer umkämpften Schlussphase den Sieg schliesslich über die Zeit zu retten.

Mit diesen sehr wichtigen drei Punkten bewahrte sich Marthalen weiterhin die Chance auf den Aufstieg in die 3. Liga. Nun müssen in den zwei verbleibenden Partien zwingend zwei weitere Siege her, um das gesetzte Ziel noch erreichen zu können. Die nächste Gelegenheit bietet sich den Frauen am nächsten Sonntag, wo sie auswärts um 15.30 Uhr in Wallisellen antreten werden.

Tore:

27' 1:0 Tania Vontobel

70' 2:1 Martina Wipf

Autor/-in: Fabienne Brennwalder


Unser Verein

Der Fussballclub Ellikon/Marthalen zählt zu den grössten, regionalen Sportvereinen im Zürcher Weinland.

Unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, sich sportlich, sozial und gesellschaftlich zu engagieren und sich am Fussballsport zu erfreuen.

Neben dem "normalen" Fussballbetrieb führt der Verein alljährlich wiederkehrende Anlässe durch, welche sich in der näheren Umgebung längst etabliert haben.