FC ELLIKON/MARTHALEN

02-10-2016, 1. Mannschaft Frauen
FC Kloten 2 - FC Ellikon/Marthalen
2:2 (0:1)

Das Frauenteam des FC Ellikon-Marthalens musste sich beim Auswärtsspiel gegen den FC Kloten mit einem Unentschieden zufriedengeben. Zwar führte man zwischenzeitlich mit 2:0 und war die deutlich überlegene Mannschaft, trotzdem gelang es dem FC Kloten in der zweiten Halbzeit, den Rückstand aufzuholen und so endete die Partie mit 2:2.

Der FC EM startete gut in die Partie und konnte von Beginn an Druck auf das gegnerische Tor ausüben sowie das Aufbauspiel des FC Kloten jeweils bereits im Keim ersticken. Nach nur wenigen Minuten fiel so das verdiente 1:0 für Marthalen durch die Stürmerin Michèle Reiffer, die den Ball im Strafraum geschickt am Torwart vorbeispitzelte. Die Dominanz der Marthalerinnen liess nach diesem Führungstreffer vorerst nicht nach. Durch sicheres Passspiel in der Defensive, kombiniert mit schnellen Vorstössen der Offensive in den gegnerischen Strafraum, kam die Frauenmannschaft des FCEM zu einigen hochkarätigen Chancen, konnte die Führung jedoch in der ersten Halbzeit nicht ausbauen.

Dies änderte sich direkt nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit, als die Flügelspielerin Manuela Gutknecht einen weiten Ball aus dem Mittelfeld, der zuerst bei einer Verteidigerin des FC Klotens gelandet war, zurückeroberte und zum 2:0 einnetzte. Weitere 15 Minuten währte die Überlegenheit des FCEM, bis diese schliesslich zu bröckeln begann und auch Kloten vermehrt zu Ballbesitz kam. Wieder einmal war das Nachlassen der Konzentration und der Konsequenz in den Zweikämpfen seitens der Marthalerinnen der Schlüsselfaktor, weshalb Kloten zurück ins Spiel finden konnte: Innerhalb von nur 20 Minuten gelang es dem FC Kloten, 2 Tore zu erzielen und somit den Rückstand aufzuholen. Eine hohe Chanceneffizienz, cleveres Spiel in der Offensive, sowie der Glaube an ein Zurückkommen hatten dem FC Kloten diese beiden Tore ermöglicht. In den verbleibenden Minuten nach dem Ausgleich versuchte sowohl Kloten als auch Marthalen, den Ball nochmals hinter die Linie zu bringen, ein weiteres Tor fiel jedoch nicht mehr und so trennte man sich schlussendlich mit einem 2:2 Unentschieden.

Für die Frauenmannschaft des FCEM war es eine herbe Enttäuschung, dieses Spiel nicht gewonnen zu haben, hatte man die Gegner doch über weite Strecken dominieren können und war man zwischenzeitlich sogar 2:0 in Führung gewesen. Dennoch haben die Marthalerinnen ein gutes Spiel gezeigt, auf dem sich aufbauen lässt. Einzig die absolute Konzentration muss bis zum Ende aufrechterhalten bleiben, dann wird im nächsten Spiel gegen den FC Seuzach, welches am Sonntag, den 9. Oktober, in Marthalen um 11.30 angesetzt ist, wieder ein Sieg möglich sein.

Autor/-in: Tabea Bührer


Unser Verein

Der Fussballclub Ellikon/Marthalen zählt zu den grössten, regionalen Sportvereinen im Zürcher Weinland.

Unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, sich sportlich, sozial und gesellschaftlich zu engagieren und sich am Fussballsport zu erfreuen.

Neben dem "normalen" Fussballbetrieb führt der Verein alljährlich wiederkehrende Anlässe durch, welche sich in der näheren Umgebung längst etabliert haben.