FC ELLIKON/MARTHALEN

Informationen

Die Persönlichkeit eines Spielers zeigt sich nicht durch Extravaganz, sondern durch vorbildliche und überdurchschnittliche Leistung auf und neben dem Platz! Der Fairplay-Kodex ist uns wichtig!

Training

  • Trainings werden mit derselben Konzentration wie die Wettspiele ausgetragen.
  • Alle Trainings werden in der kompletten Fussballausrüstung, inklusive Schienbeinschoner durchgeführt.
  • Ein Trainingsbesuch von mindestens 80 % wird erwartet. Wir appellieren an die Eigenverantwortung jedes einzelnen Mitglieds.
  • Jeder Spieler ist für das erhaltene Material und dessen Rückgabe, respektive Pflege und Aufbewahrung verantwortlich.
  • Abmeldungen, wenn überhaupt, sind stets via Trainer vorzunehmen. Gründe, die für ein Fernbleiben in Frage kommen, sind unter anderem:
    Ferien, kurzfristige, überdurchschnittliche Belastung in der Schule, Familienanlässe, Arbeit oder eine Verletzung.
  • Lang andauernd verletze Spieler haben sich regelmässig beim Trainer zu melden.
  • Ich erscheine pünktlich, das heisst, ich versuche stets 10 Minuten vor dem Trainingsbeginn auf dem Platz zu sein. Zudem erkundige ich mich beim Trainer, ob ich ihm bei der Vorbereitung der Trainingseinheiten behilflich sein kann.

Teamsitzungen

  • An Team-Sitzungen ist Konzentration angesagt. Bei Unklarheiten sind Rückfragen zu stellen.

Wettspiel

  • Auswechslungen werden anstandslos akzeptiert. Dem neu ins Spiel eintretenden Spieler wird mittels Hände abklatschen Spielglück zugesprochen.
  • Unmittelbar nach dem Spiel beginnt für alle Spieler die wichtigste Phase der Regeneration, die mit einem Auslaufen gemäss den Vorgaben des Trainers eingeläutet wird.
  • Vor und nach dem Spiel gibt es ein "Shake-Hands" mit den gegnerischen Spielern, Betreuern und Schiedsrichter (Fairplay).

Verhalten im Verein

  • Sämtlichen Aufgeboten ist strikte Folge zu leisten. Verhinderungen sind umgehend dem Trainer, persönlich zu melden (keine SMS).
  • Mitgliederbeiträge sind umgehend und ohne Mahnung zu bezahlen.
  • Alle Spieler pflegen zu den Funktionären einen freundlichen Umgang und sind sich bewusst, dass ohne SIE, ein Ausüben des Hobbys nicht zu denken wäre.

Nachwuchskonzept

  • Der Spieler und Trainer identifiziert sich mit der Philosophie des Nachwuchskonzept und Trainerhandbuch (Trainingsrichtlinien), dies im Sinne der Vereinsphilosophie.

Team-Player

Jeder Spieler ist ein Team-Player, das heisst, er stellt seine Leistung immer in den Dienst der Mannschaft, kämpft um jeden Ball und will jedes Spiel siegreich beenden, behandelt seine Mitspieler mit Respekt, ist fair im Sieg sowie in der Niederlage. Wir vermeide alles, was der Mannschaft und dem Verein schadet.

  • Wir wollen fairen Sport auf und neben dem Fussballplatz; auch vor und nach dem Spiel!
  • Spielaufgebote erhalten nur Spieler, die regelmässig an den Trainings teilnehmen.
  • In der Garderobe ist Ordnung zu halten: Kleider aufhängen oder in der Sporttasche verstauen, pünktlich in Fussballausrüstung bei Trainingsbeginn auf dem Fussballplatz. Nach dem Training Schuhe beim Waschplatz reinigen. Das Betreten der Garderobe mit Fussballschuhen ist verboten!
  • Konzentriertes Mitmachen steigert den Lerneffekt. Unsportliches oder störendes Verhalten wird nicht toleriert. Nach erfolgloser Ermahnung wird der fehlbare Spieler nach Hause geschickt und die Eltern (bei Junioren) telefonisch informiert.
  • Am Ende des Trainings helfen alle mit, das Trainingsmaterial zu reinigen und korrekt zu versorgen (sind sämtliche Bälle aufgefunden?).
  • Der Trainer entscheidet über Aufgebot, Einsatz, Position und Spieldauer jedes einzelnen Spielers.
  • Schiedsrichterentscheide sind von Trainern, Zuschauer und den Eltern stillschweigend zu akzeptieren. Auch die Spielleiter und Schiedsrichter sind Menschen und können Fehler machen. Fehlentscheide wird es immer wieder geben. Die Spieler und Eltern müssen dies von Anfang an akzeptieren. Der Schiedsrichter kann auch fehlbare Eltern vom Platz verweisen!
  • Unsportliches Verhalten, Kraftausdrücke usw. gegenüber allen Spielern, Betreuern und Besuchern sind zu unterlassen (Fairplay).

Vorstand

PS: Wir verwenden der Einfachheit halber im Verhaltenskodex vielfach die männliche Schreibweise. Männliche Begriffe gelten auch für die weibliche Form.

Unser Verein

Der Fussballclub Ellikon/Marthalen zählt zu den grössten, regionalen Sportvereinen im Zürcher Weinland.

Unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, sich sportlich, sozial und gesellschaftlich zu engagieren und sich am Fussballsport zu erfreuen.

Neben dem "normalen" Fussballbetrieb führt der Verein alljährlich wiederkehrende Anlässe durch, welche sich in der näheren Umgebung längst etabliert haben.