FC ELLIKON/MARTHALEN

29-09-2018, 1. Mannschaft Herren
FC Ellikon/Marthalen - FC Beringen
4:3 (2:2)


Nach drei Niederlagen de suite in der Meisterschaft schlägt der FC E/M den FC Beringen in einem engen Spiel knapp mit 4:3 Toren.

Aufregende Startphase
So schnell kann’s gehen. Vor wenigen Tagen noch durfte sich Trainer Guadagnino bei der Mannschaftsaufstellung ab der vielen Optionen den Kopf zerbrechen, im Heimspiel gegen Beringen stand ihm aber wegen diverser Verletzungen und Absenzen nur ein dezimiertes Kader zu Verfügung. So kam der junge Torhüter Milan Schlatter aus der Juniorenabteilung zu seinem ersten Einsatz für das Fanionteam und er lieferte ein geglücktes Debüt ab. Die Marthaler starteten aber furios in die Partie und gingen schon in der 3. Minute durch Goalgetter Bosshardt in Führung. Leider konnte man den Vorsprung nicht lange halten und nach 12 Minuten stand es bereits 1:2 für die Gäste aus dem Klettgau. Mit langen Bällen über die Aussenspieler gelang es Beringen immer wieder Unruhe in die Hintermannschaft von Marthalen zu stiften. Mit zunehmender Spieldauer fand sich die neu formierte Verteidigung aber immer besser und vor allem in der zweiten Halbzeit liess sie nicht mehr viele Aktionen des Gegners zu. In der Offensive blieb Marthalen hauptsächlich bei schnell vorgetragenen Kontern gefährlich und nach einer halben Stunde war es erneut Bosshardt, welcher einen Angriff zum 2:2 Ausgleich abschliessen konnte.

Entscheidung per Eckball
Den Höhenpunkt dieses Spiels erlebten die Zuschauer gleich nach der Pause. Nach einem Einwurf tief in der gegnerischen Hälfte behauptete Rückkehrer Tobias Gähwiler den Ball und zirkelte das Leder von der Strafraumgrenze mit dem linken Fuss sehenswert ins Lattenkreuz zur 3:2 Führung. Wie schon in der ersten Halbzeit hielt die Führung aber nicht lange, denn nur 10 Minuten später konnte Beringen per Elfmeter ausgleichen. Ansonsten standen die Weinländer in der Defensive allerdings mehrheitlich sicher und Beringen konnte sich nicht mehr viele offensive Szenen erarbeiten. Der Heimmannschaft hingegen gelang eine Viertelstunde vor Schluss der Siegtreffer. Bei einem Eckball setzte Bosshardt zum Kopfball an und markierte seinen dritten Treffer des Tages. Für die Spieler ist dieser knappe Vollerfolg gegen einen guten Gegner nach zuletzt unglücklichen Niederlagen sehr wichtig und dürfte die Stimmung merklich anheben.


FC Ellikon/Marthalen - FC Beringen 4:3 (2:2)

Tore: 3. Bosshardt 1:0, 5. 1:1, 12. 1:2, 30. Bosshardt 2:2, 47. Gähwiler 3:2, 54. 3:3, 77. Bosshardt 4:3 - Ellikon/Marthalen: Schlatter, Ehrismann, Venica, O. Meerstetter, Saia, Iseli (77. Giger), Wiggenhauser, Gähwiler (72. Müller), N. Meerstetter, Jung (62. Riera), Bosshardt – Abwesend: Hamza, Zuber, Mégel, Kümin, D. Nastevski, M. Nastevski, Rapold, Tunkel

Autor/-in: T. Zuber


Unser Verein

Der Fussballclub Ellikon/Marthalen zählt zu den grössten, regionalen Sportvereinen im Zürcher Weinland.

Unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, sich sportlich, sozial und gesellschaftlich zu engagieren und sich am Fussballsport zu erfreuen.

Neben dem "normalen" Fussballbetrieb führt der Verein alljährlich wiederkehrende Anlässe durch, welche sich in der näheren Umgebung längst etabliert haben.