FC ELLIKON/MARTHALEN

16-06-2019, 1. Mannschaft Herren
FC Ellikon/Marthalen - FC Tössfeld
4:4 (2:1)

 


Trotz viermaliger Führung kann der FC Ellikon/Marthalen im letzten Spiel der Saison die drei Punkte nicht im Weinland behalten. Die Partie gegen den FC Tössfeld endet mit dem Resultat von 4:4, womit die Winterthurer den Gang in die 4. Liga antreten müssen.

Führung zur Pause
Die Ausgangslage für das Spiel gegen den FC Tössfeld war gegeben. Der Gast aus Winterthur musste unbedingt gewinnen, um allenfalls den Klassenerhalt trotzdem noch zu erreichen. Für die Marthaler hingegen ging es nur darum, die Saison würdig und mit einem guten Gefühl abzuschliessen. Zudem stand die Partie ganz im Zeichen des Abschieds von unserem langjährigen Mitspieler und Kollegen Dario Saia, welcher nach vielen Jahren Aktivfussball zum letzten Mal in einem Ernstkampf für den FC E/M auflief. Somit war es nicht verwunderlich, dass zu Beginn der FC Tössfeld aufsässiger agierte und etwas mehr Spielanteile aufweisen konnte. Allerdings konnte auch die Heimmannschaft einige Nadelstiche setzen und ging in der 17. Minute in Führung. Dimitar Nastevski verwandelte einen Freistoss aus guter Position sehenswert. Die Mannschaft von Enzo Guadagnino blieb aber fehlerhaft und ermöglichte dem Gegner dadurch immer wieder gute Tormöglichkeiten. Es dauerte aber bis zur 37. Minute, ehe Tössfeld den verdienten Ausgleich markieren konnte. Gegen den Schuss aus kurzer Distanz blieb Torhüter Nastevski, der zuvor einige Male bravurös parieren konnte, ohne Abwehrchance. Damit war die erste Halbzeit jedoch noch nicht zu Ende, denn nur wenige Minuten später stellte Bosshardt die Führung für seine Mannschaft wieder her. Nach schönem Kombinationsspiel über die Flügel fand die Flanke von Colin Jung den Fuss seines Mitspielers, welcher zum Pausenresultat von 2:1 ablenken konnte.

Ausgleich in den Schlussminuten
Auch nach dem Pausentee zeigten die beiden Mannschaften eine animierte Partie mit vielen Torraumszenen auf beiden Seiten. Bis zum nächsten Treffer mussten sich die Zuschauer aber bis zur 70. Minute gedulden. Nach einem ungestümen Zweikampf im Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für die Gäste, welche dadurch zum 2:2 ausgleichen konnten. Der FC E/M zeigte aber eine gute Moral, spielte weiterhin nach vorne und kam in der 80. Minute zur abermaligen Führung. Erneut war Stürmer Bosshardt zur Stelle und konnte zum 3:2 einschieben. Damit war die Partie aber noch lange nicht gelaufen und es sollten noch drei weitere Treffer folgen. Zuerst kam Tössfeld durch einen neuerlichen und etwas fragwürdigen Elfmeter zum 3:3, worauf Bosshardt sofort mit seinem dritten Tor des Spiels antwortete und das Resultat wieder auf 4:3 stellte. In dieser turbulenten Partie reichte aber auch die vierte Führung nicht zum Sieg, denn in der Nachspielzeit konnte Tössfeld noch zum 4:4 ausgleichen.


FC Ellikon/Marthalen – FC Tössfeld 4:4 (2:1)

Tore: 17. D. Nastevski 1:0, 37. 1:1, 40. Bosshardt 2:1, 68. 2:2, 80. Bosshardt 3:2, 85. 3:3, 88. Bosshardt 4:3, 93. 4:4 - Ellikon/Marthalen: M. Nastevski, Saia (81. Marder), Kümin (65. Zuber), O. Meerstetter, Tunkel, Wiggenhauser (82. Stadler), Iseli, D. Nastevski, Cotti (70. Hertli), Jung, Bosshardt - Abwesend: Hächler, Müller, N. Meerstetter, Venica, Rapold, Riera, Bührer, Stamm, Mégel

Autor/-in: T. Zuber


Unser Verein

Der Fussballclub Ellikon/Marthalen zählt zu den grössten, regionalen Sportvereinen im Zürcher Weinland.

Unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, sich sportlich, sozial und gesellschaftlich zu engagieren und sich am Fussballsport zu erfreuen.

Neben dem "normalen" Fussballbetrieb führt der Verein alljährlich wiederkehrende Anlässe durch, welche sich in der näheren Umgebung längst etabliert haben.