FC ELLIKON/MARTHALEN

06-10-2019, 1. Mannschaft Herren
VFC Neuhausen - FC Ellikon/Marthalen
3:2 (1:1)

 


Nach einer zweiwöchigen Pause trat der FC Ellikon/Marthalen auswärts in Neuhausen an und konnte keine gute Leistung abrufen. Gegen den Aufsteiger passte im eigenen Spiel nicht viel zusammen, woraus eine 3:2 Niederlage resultierte.

Viele eigene Fehler
Nach zuletzt zwei Siegen in der Meisterschaft wollte die Mannschaft von Trainer Guadagnino unbedingt auch in Neuhausen punkten. Gegen den Aufsteiger aus Neuhausen kam der FC E/M aber das gesamte Spiel über nie so richtig in die Gänge, spielte teils sogar mit gezogener Handbremse. Nach einer einigermassen ansprechenden Startphase mit einigen Vorstössen in der Offensive und einem Pfostenschuss ging der Spielplan etwas verloren und es schlichen sich viele einfache Fehler ein. Diese wiederum nutzte die Heimmannschaft gut aus und kam so über ihre gefährlichen Stürmer immer wieder zu guten Chancen. Nach 25. Minuten ging Neuhausen dann durch einen Elfmeter in Führung. Auf dem nassen und rutschigen Rasen tat sich die Defensive der Marthaler schwer und war oft einen Schritt zu spät. Immerhin gelang den Weinländer nach dem Rückstand eine kleine Leistungssteigerung, welche zehn Minuten später mit dem Ausgleich belohnt wurde. Nach einem Flügellauf konnte Bruno Rando den Ball im Spiel halten und mustergültig auf Bosshardt zurückspielen, welcher das Leder ohne Probleme im leeren Tor unterbringen konnte. Mit dem leistungsgerechten 1:1 ging es dann auch in die Pause.

Führung verspielt
Nach dem Seitenwechsel verzeichnete Marthalen dann die beste Phase des Spiels. Zwar blieb man bei schnellen Gegenstössen anfällig, in der Offensive erarbeitete man sich aber viele Chancen. Die ersten Versuche konnte der gegnerische Torhüter allesamt noch abwehren, aus einem der vielen Eckbälle resultierte dann aber nach 60. Minuten trotzdem die Führung für den FC E/M. Am hinteren Pfosten setzte sich Nicola Meerstetter im Luftduell durch und köpfte schön ein. Leider gelang es den Gästen im Anschluss nicht, die Fehlerquote zu minimieren und so lief man Mal für Mal in gefährliche Gegenstösse. Bereits wenige Minuten nach dem Führungstreffer glich Neuhausen das Resultat wieder aus und läutete damit eine spannende Schlussphase ein, in welcher die Weinländer keine gute Visitenkarte abgaben. Die Mannschaft wirkte ideen-, kraft- und auch etwas kopflos und schlug nur noch lange Bälle in die Spitze. Auf diese Spielweise hatte sich der Gegner aber längst eingestellt, wehrte die Bälle ab und kam seinerseits gegen die aufgerückte Hintermannschaft zu Torchancen. Schliesslich war es aber dann eine Standardsituation, welche die Entscheidung in diesem Spiel herbeiführte. In der 87. Minute kam Neuhausen in bester Position zu einem Freistoss, welcher sehenswert direkt verwandelt wurde. Zu einer Reaktion war im Anschluss der FC Ellikon/Marthalen nicht mehr fähig.


VFC Neuhausen - FC Ellikon/Marthalen – 3:2 (1:1)

Tore: 22. 1:0, 36. Bosshardt 1:1, 62. N. Meerstetter 1:2, 67. 2:2, 87. 3:2 - Ellikon/Marthalen: M. Nastevski, Zuber, O. Meerstetter (3. Mégel), N. Meerstetter, Jung, D. Nastevski (53. Iseli), Hertli (71. Tunkel), Wiggenhauser, Cotti, Rando, Bosshardt (83. Scapin)

Autor/-in: T. Zuber


Unser Verein

Der Fussballclub Ellikon/Marthalen zählt zu den grössten, regionalen Sportvereinen im Zürcher Weinland.

Unseren Mitgliedern bieten wir die Möglichkeit, sich sportlich, sozial und gesellschaftlich zu engagieren und sich am Fussballsport zu erfreuen.

Neben dem "normalen" Fussballbetrieb führt der Verein alljährlich wiederkehrende Anlässe durch, welche sich in der näheren Umgebung längst etabliert haben.